WOD-Vorschau: WOD 5 und 6

WOD 5 ist das letzte für die Lightweights und hier geht es noch mal richtig zur Sache. Ein nettes Triplet mit Situps, Kettlebell-Swings und Burpees haben wir zwischen zwei Laufstrecken eingebettet.

Die Future Fronings haben als WOD 5 „The Ladder“ vor sich und WOD 6 ist ein etwas abgewandeltes Benchmark-WOD – nur welches wohl???

Advertisements

WOD-Vorschau: WOD 4

Für die Startups ist das vierte WOD auch schon das letzte. „Mach mir den Bär“ heißt das Motto des letzten Workouts. Mehr sei noch nicht verraten…

Tag 2 für die Lightweights, im vierten WOD wird gerudert, bei Power Cleans kommt die Langhantel ins Spiel und ein bisschen Haltevermögen ist hier auch nicht so ganz schlecht.

Die Future Fronings starten den zweiten Tag so, wie der erste aufgehört hat: mit einem 2er-Team-WOD. Drei Aufgaben, AMRAP, ihr wechselt mit jeder Aufgabe. Und damit es aufregend bleibt: Wir haben Dumbbells in der Box! #schonvordavecastro

 

WOD-Vorschau: WOD 3

Die Startups gehen mit SU3 in den zweiten Wettkampf-Tag und dürfen erstmal aufs Rudergerät. Auch Situps, Box Jump Overs und Overhead-Presses werden abgefragt.

Die Lightweights haben ihr drittes WOD noch samstags, es ist ein schönes 2er-Team-WOD. Als Hinweis soll genügen: Ohne Partner könntet ihr keine der drei Übungen machen…

Gleiches gilt für die Future Fronings, nur wird es hier etwas schwerer und ja, eine Übung ginge tatsächlich auch ohne Buddy! Mhm, vielleicht geht das WOD etwas auf die Beine…

 

Infos!

Ein Hinweis schon zum Warm-Up: Es wird ein Warm-Up-Zelt geben für das allgemeine Aufwärmen, im Raum neben der Wettkampf-Fläche ist immer nur das nächste Heat zugelassen. Bedeutet für eure Zeitplanung: Wenn ihr in Heat 5 zum Beispiel seid, könnt ihr beim Start von Heat 4 in den Raum wechseln. Davor bitte nur im Zelt aufwärmen – wir kriegen schon alle Leute unter 😀

Ein Hinweis zur Materialnutzung: Wir arbeiten u.a. mit Technikstangen und Technikscheiben – die gehen recht schnell kaputt, wenn man sie nicht gut behandelt. Da wir keine hohen Gewichte in den WODs haben, gilt sowohl beim Warm-Up als auch im Wettkampf ein absolutes Drop-Verbot für alle – egal, wieviel Gewicht, welche Scheiben, welche Übung, etc. Das Gewicht ist kontrolliert auf dem Boden abzusetzen. Danke 🙂

 

know-the-rules-1024x852

WOD-Vorschau: WOD 2

Die Start-Ups haben mit WOD 2 bereits ihr letztes für den ersten Wettkampf-Tag und das ist ein schönes 2er-Team-WOD mit Broad Jumps, Rolle, Walking Lunges und – natürlich – Burpees!

Bei den Lightweights wird geklettert, gejumpt, gerudert und gesprintet – das muss als Hinweis erstmal reichen 🙂

Die Future Fronings machen einen kleinen Skill-Test als zweites WOD. Nicht fehlen dürfen dabei die Rack-Stange, ein Seil und – oh je – ein Fahrrad. Und vielleicht steht eure Welt kurz auf dem Kopf…

 

WOD-Vorschau: WOD 1

Um den Einstieg zu erleichtern, veröffentlichen wir hier die kompletten ersten WODs – kurze, nette Dinger zum Anfang 🙂

Start-Ups (SU1)

5 Min. AMRAP
4 Shuttle Runs
6 Obstacle Jumps
8 Kettlebell-Swings (Russian)

Weight:
Jahrgang 2007 und älter: 4 kg
Jahrgang 2009 und jünger: 2 kg

 

Lightweights (LW1)

Time Cap 5 Min.
3 Rounds of
5 Deadlifts
10 Handreleased Pushups
15 Walking Lunges
AMRAP Rope Jumps in the remaining time

Weight:
Male   Jahrgang 2006 und jünger: 17 kg
   Jahrgang 2005 und älter: 22 kg
Female
   Jahrgang 2007 und jünger: 12 kg
   Jahrgang 2006 und älter: 17 kg

 

Future Fronings (FF1)

For Time (Time Cap 5 Min.)
42-30-18
Situps
21-15-9
Kettlebell Swings (American)

Weight:
Male
   Jahrgang 2002 und jünger: 12 kg
   Jahrgang 2001 und älter: 16 kg
Female
   Jahrgang 2002 und jünger: 8 kg
   Jahrgang 2001 und älter: 12 kg

Planung: Essen im Weingut Böhm

Liebe Böhm-Essengeher am Samstag,

beim Check-In werden die Mädels eure Essenswünsche abfragen, denn wir müssen um die Mittagszeit am Samstag schon vorbestellen, damit das mit dem Essen für 100 Leute auch wieder reibungslos klappt. Damit ihr euch vorher schon Gedanken machen könnt, hier ist die Essenskarte: Speisekarte Böhm

Es gibt von allen Gerichten Erwachsenen- und Kinderportionen. Wer sich für ein Essen entschieden hat, kann auch gerne schon per Mail oder Kommentar seine Bestellung aufgeben, dann entlastet das den Check-In-Prozess etwas.

böhm

Medizinische Betreuung

Die Versorgung unserer Athleten steht im Vordergrund und so haben wir auch dieses Jahr eine Ärztin und ein kleines Physio-Team für kleinere und größere Wehwehchen. Nach den Erfahrungen aus dem Vorjahr muss aber mal eins gesagt werden: Klar, so eine Massage von Yvonne oder Tina ist klasse. Und ja, das bunte Tape, mit dem man bei den netten Mädels beklebt wird, lässt einen wahnsinnig cool und tough aussehen. Dürft ihr auch alles in Anspruch nehmen, wenn es denn nötig ist, aber in erster Linie seid ihr selbst für eure Gesundheit und eure Körper verantwortlich.

Daher:

  • ausreichend warm machen vor den Workouts
  • auslaufen oder ausrudern nach den Workouts
  • beanspruchte Muskelpartien dehnen, lockern, ausrollen

Die Mädels im Physio-/Erste Hilfe-Zelt geben euch gerne Tipps und zeigen euch Übungen – und daran haben auch die dann mehr Spaß als am schlichten Pflaster-Kleben 🙂

WOD-Vorschau

Im letzten Jahr hat es sich bewährt: Wir werden auch dieses Mal wieder einen Teil der Workouts vorher bekannt geben. Wir sprechen über Kids – und für die ist es eben wichtig, dass sie nicht dem „Unbekannten“ entgegenstehen und das womöglich noch in ihrer ersten Wettkampfsituation. In den Wochen vorher werden wir also jeden Tag Hinweise auf die WODs posten – es können also alle ganz beruhigt sein 🙂